Checkliste: Die emotionalen Phasen nach der Trennung

Egal ob Du oder dein Partner die Trennung eingeleitet haben: die Trennung ist nie einfach, besonders wenn es um Kinder geht. Selbst wenn es deine Entscheidung war und du weißt dass es die richtige ist, wirst du immer noch eine Reihe von Emotionen spüren mit denen du schwer umgehen kannst.

Wirf einen Blick auf unsere Checkliste die die häufigsten emotionalen Phasen beschreibt, die Du bei einer Trennung erlebst. Denke daran dass du nicht verrückt oder schwach bist um dich so zu fühlen. Es ist sehr wichtig deine Emotionen zu verarbeiten und damit umzugehen damit du weitermachen kannst.

Online flirten Beziehung Liebe Tipps

1. Verleugnung

Die erste Stufe der Trennung ist die Verleugnung. Dies kann vor der Trennung beginnen, wenn du dir selbst nicht eingestehen kannst dass die Beziehung in Schwierigkeiten steckt. Du kannst versuchen dich selbst davon zu überzeugen dass alles gut wird oder dass du irgendwann wieder mit deinem Ex zusammenkommen wirst. Dies ist eine Möglichkeit sich vor Verletzungen zu schützen.

2. Wut

Es ist selbstverständlich sich wütend zu fühlen – sowohl über deinen Ex-Partner als auch über dich selbst. Es scheint nicht fair dass dir das passiert und du willst jemandem die Schuld geben. Aber Wut kann eine sehr destruktive Emotion sein, deshalb ist es wichtig dass du sie konstruktiv kanalisierst und dich nicht auseinanderreißen lässt.

3. Schuldgefühle

Du fühlst dich schuldig weil deine Beziehung versagt hat und aufgelöst wurde – hättest du nicht mehr tun können? Es hat keinen Sinn sich mit Schuldgefühlen zu belasten. Dinge geschehen und es ist wichtig von ihnen zu lernen und das Beste aus deiner neuen Realität zu machen.

4. Angst

Sobald du aufgehört hast die Situation zu leugnen oder jemand anderem die Schuld zu geben beginnt die Wahrheit. Du bist wieder auf dich allein gestellt. Draußen in der großen weiten Welt. Dies kann eine beängstigende Aussicht sein und Du wirst wahrscheinlich mit Angst erfüllt sein. Dies ist eine gesunde Emotion die dir vor allem auch helfen kann zu entscheiden wie du vorankommst.

5. Trauer

Selbst wenn du wolltest dass die Beziehung endet wirst du immer noch ein großes Gefühl des Verlustes spüren. Du wirst um die Zukunft trauern die du dir erhofft hast und um all die Träume die nie wahr wurden. Du musst deine Trauer anerkennen und damit umgehen bevor du den nächsten Schritt machen kannst.

6. Neuerfindung

Wenn du eine Trennung durchgemacht hast sind viele Menschen mit einer Phase der Neuerfindung konfrontiert. Das ist der Punkt an dem du dich selbst ansiehst und denkst: „Was kann ich anders machen?“ oder „Wie kann ich sicherstellen, dass so etwas nicht wieder passiert? Wenn man über diese Dinge nachdenkt, bedeutet das dass man sich bereits auf dem Weg der Besserung befindet.

7. Akzeptanz

Sobald du mit deinen Emotionen umgegangen bist – was einige Zeit dauern kann – wirst du in einen Zustand der Akzeptanz eintreten. Nein, es ist nicht so wie du es dir vorgestellt hast, und ja du hättest die Dinge wahrscheinlich anders machen können, aber du bist im hier und jetzt und du kannst dich auf deine Zukunft konzentrieren.

Nach einer Trennung kannst Du dich in einer emotionalen Achterbahn befinden, die zwischen Wut, Schuld, Verleugnung und Trauer schwankt. Das ist natürlich, aber es ist wichtig deine Emotionen zu erkennen und damit umzugehen damit du einen Ort der Akzeptanz erreichen kannst und bereit bist, die Vergangenheit hinter dir zu lassen und in die Zukunft zu schauen.