6 Eigenschaften von gefälschten Tinderprofilen, auf die man achten sollte

Tinder ist eine der größten Dating-Apps aller Zeiten, wobei aktuelle Schätzungen die Zahl der Menschen auf der App auf rund 50 Millionen weltweit schätzen. Natürlich wird es bei so vielen Benutzern mindestens ein paar Leute geben, die versuchen zu Flunkern. Viele der hübschen Gesichter die du Swipest könnten Fakeprofile sein.

Menschen verwenden gefälschte Profile für alle möglichen Zwecke, um personenbezogene Daten von Konten im Zusammenhang mit Facebook zu löschen, um Benutzerrecherchen durchzuführen, um jemanden in Daten einzubeziehen – aber es gibt einige tückische Zeichen, die gefälschte Profile verraten, unabhängig vom Motiv. Und während jeder dieser Zeichen einzeln nicht unbedingt bedeutet dass das Profil gefälscht ist, solltest du trotzdem ein Auge darauf haben.

Das Profil enthält keine Biografie

Eine Biographie ist ein Möglichkeit die Persönlichkeit anderen Singles zu promoten. Wenn du niemanden Swipst gibt es keine Punkte. also warum nicht eine weitere hinzufügen? Ein Grund ist dass du keine echte Person bist. Einige Online-Dating-Betrüger verwenden Bot-Skripte, um mehrere Profile zu erstellen, direkt auf jedem Profil zu kreuzen und Übereinstimmungen bei der Verteilung von Finanzinformationen oder profitablen persönlichen Informationen zu erzielen. Eine schlecht geschriebene Biographie ist oft noch mehr ein gefährliches Zeichen als das Fehlen eines solchen, so dass Amateurbetrüger ihre Bots kodieren, um die Biographie völlig leer zu lassen und sich für die Quantität des Qualitätsansatzes zu entscheiden.

Das Profil hat nur eine geringe Auflösung, wenige oder keine Fotos

Auf Tinder fällt einem zuerst jemand auf der ein paar gute Fotos hat. Tinder verlangt, dass der Benutzer mindestens ein Foto hat. Wenn also jemand wenige Fotos, niedrig aufgelöste Bilder oder gar keine Fotos von sich hat, besteht eine gute Chance dass das Profil gefälscht ist.

Ihre Fotos haben URLs in sich

Tinder verbesserte sein Spiel in diesem Fall, aber vor einigen Jahren war es ein großes Problem. Spam-Profile kennzeichnen ihre Fotos manchmal mit URLs für mysteriöse Websites, um bei Personen zu werben, die ihren Feed durchlaufen. Wenn es irgendeine Art von Werbung auf dem Profilfoto von jemandem gibt, können Sie ziemlich sicher sein dass es sich um ein gefälschtes Profil handelt.

Sie leiten das Gespräch ein, aber ihre Antworten gelten nicht unbedingt

So viele der gefälschten Profile da draußen sind schlecht geskriptete Bots, die entworfen wurden um Sie auf zwielichtige Websites umzuleiten. Da die meisten dieser Bots zusammengeschustert sind, sind ihre Gesprächszeilen oft Steif und sperrig. Normalerweise wird ein Bot einen Flirt-Öffner Starten. Auf eine andere Antwort werden sie mit etwas reagieren, das nichts mit dem zu tun hat was du gerade geschrieben hast um dich normalerweise zu einer Art von Service außerhalb der Dating-App führen.

Sie wollen zu einem anderen Messaging-Dienst wechseln

Tinder hat Mitarbeiter und Programme, die die App häufig auf gefälschte Profile und verdächtiges Verhalten überwachen. Es braucht nur ein paar Berichte, um ein Konto zu blockieren, so dass oft gefälschte Profile versuchen den Anruf an einen anderen Messaging-Dienst weiterzuleiten. Sie sagen oft so etwas wie „Ich rede hier nicht gerne“ oder „Tinder ist seltsam“. Der wahre Grund ist aber dass ihr Konto jederzeit gesperrt werden könnte, und sie haben ein persönliches Interesse daran das Gespräch am Laufen zu halten, normalerweise um Sie dazu zu bringen Finanzinformationen preiszugeben.

Sie reagieren mit übermenschlicher Geschwindigkeit

Bots können viel schneller tippen als Menschen (wörtlich), und viele von ihnen sind darauf programmiert sofort zu reagieren. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie jemand so schnell tippen kann, können Sie es wahrscheinlich nicht.

Es gibt viele Möglichkeiten zu sehen welche Tinderprofile gefälscht sind. Denken Sie daran dass nicht jedes Profil das auf einen dieser Marker zutrifft gefälscht ist.